Aussichtsturm "Dillblick"

Bauherr:
Stadt Herborn
Statik:
Ingenieurbüro Miebach, Lohmar
Baujahr:
2015

Technische Daten

Konstruktion:
Überdachter Aussichtsturm mit einer Fachwerkkonstruktion aus Douglasie. Der Turm wird nach oben hin breiter und besteht aus zwei in sich geschachtelten Fachwerkquader
Maße:
Grundfläche: variiert von 6,00 m x 6,00 m auf 7,50 m x 7,50 m, Höhe: 17,00 m
Leistungsumfang:
Herstellung und Montage des Aussichtsturms

Besonderheiten

Grundlage für den Holz-Aussichtsturm „Dillblick“ war der Aussichtsturm „Schwarzes Moor“, der 2007 von der Firma Schaffitzel in der Rhön erstellt wurde. Die Konstruktion des Turms in Herborn besteht aus zwei in sich geschachtelten Fachwerkquadern, die nach oben hin breiter werden. Der viergeschossige Turm wurde aus Douglasien-Brettschichtholz gefertigt, ist 17 m hoch und hat eine Grundfläche von 6 m x 6 m. Die vier Außen- und Innenstützen, die statisch durch Stahlteile miteinander verbunden sind, dienen der Versteifung als auch der Absturzsicherung und Optik des Aussichtsturmes. Die einzelnen Treppenbauteile wurden aus massivem Douglasienholz vorab im Werk gefertigt und mit Hilfe eines Schwerlastkrans eingehoben. Die horizontale offene Außenschalung des Turmes besteht aus Douglasienbohlen, die eine Einzellänge bis zu 5,70 m haben. Von der asymmetrisch angeordneten Aussichtsplattform auf 14 m Höhe genießt man einen Blick auf das Dilltal.

 

Fotos: Siegfried Gerdau