Baumwipfelpfad Panarbora

Bauherr:
Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Rheinland e.V., Düsseldorf
Architekt:
Tom Ahrens, ahrens & eggemann, Wiehl
Vorstatik:
Ingenieurbüro Miebach, Lohmar
Tragwerksplanung:
Harrer Ingenieure, Karlsruhe
Ausführung:
Schaffitzel Holzindustrie
Baujahr:
2014/15, Fertigstellung August 2015

Technische Daten

Konstruktion:
40 m hoher Aussichtsturm mit 18 bis 12 m Durchmesser. 540 m lange Brücke durch die Baumwipfel
Leistungsumfang:
CAD-Zeichnungen, Ausführung Holzbau

Besonderheiten

Bei Waldbröl in der Nähe von Köln ist eine neue Ausflugsattraktion entstanden: Der Naturerlebnispark Panarbora. Herzstück des Parkes ist der Baumwipfelpfad von 1.200 m Länge. Über einen aufgeständerten Pfad mit sieben Plattformen verläuft er durch verschiedene Höhenprofile und durchstreift mehrere Vegetationsbereiche des Waldes, bevor er in einen rund 40 m hohen Aussichtsturm mündet. Insgesamt besteht das Holzbauwerk aus drei größeren Bauabschnitten. Definiert durch die unterschiedlichen Bauweisen wird es in das Zugangsbauwerk, den Rundweg und den Aussichtsturm unterteilt.

Mehr zur allgemeinen Konstruktion, Architektur, zum statischen System, zum Brandschutz und zur Montagetechnologie finden Sie in unserer Hauszeitung Schaffitzel Aktuell Sonderausgabe Baumwipfelpfad.

Dem Baumwipfelpfad mit Aussichtsplattform Panarbora wurde am 16.10.2018 der Holzbaupreis NRW 2018 verliehen.

Fotos: Uwe Völkner / Fotoagentur FOX und Schaffitzel Holzindustrie