Krombacher Brauerei

Bauherr:
Krombacher Brauerei, 57223 Kreuztal, Ortsteil Krombach
Architekt:
Tollé Architekten, 27283 Verden
Holzbau und Ausführung:
Schaffitzel Holzindustrie
Baujahr:
2018

Technische Daten

Konstruktion:
16 Binder mit 44,80 m Länge, 11 Binder mit 35,20 m Länge, 2% DN, extensive Dachbegrünung 
Maße:
6000 m² große Lagerhallen
Leistungsumfang:
Statische Berechnung (Detail-/Konstruktionsplanung), Herstellung, Lieferung und Montage des Holztragwerks, Bauleitung, Dachabdichtung.

Besonderheiten:

Der Hauptsitz der Krombacher Brauerei hat seit 2018 zwei neue Getränkelagerhallen mit einer Leergutsortierung. Beim Betreten der zweiteiligen Halle fällt eines gleich auf: viel Tageslicht und sehr viel Holz. Aber nicht nur die Optik, auch die Tatsache, dass bei höheren Spannweiten die Wirtschaftlichkeit einer Holzkonstruktion gegenüber Stahlbeton zunimmt, hat die Bauherren vom Baustoff Holz überzeugt. 27 freigespannte Satteldachbinder mit einer Länge von bis zu ca. 45 m Länge, 6 Giebelobergurte, 20 Lichtkuppelwechsel, 27 Pendelstützen inkl. Gabellagerung, 18 Giebelstützen, Druckriegel im Dachbereich als Einfeldsystem sowie sämtliche Dach- und Wandverbände umfasst die Holzkonstruktion. In Summe wurden 630 m³ Brettschichtholz in den Hallen verbaut, was wiederum über 510 t CO2 bindet.

Zusätzlich zur Tragwerkskonstruktion wurde ein spezielles Konzept zur Fassadengestaltung ausgearbeitet. Die Farbgebung leitet sich aus der umgebenen Natur ab und wurde auf die Wandflächen übertragen. Aufgrund des Geländeverlaufes graben sich die rund 6.000 m² Hallen ca. 4 m in das Erdreich ein. Dadurch integrieren sie sich harmonisch in das Umfeld. Weiter ergänzt eine Fassadenbegrünung mit Rankhilfen aus Drahtseil die visuelle vegetative Verbindung zwischen Gebäude und Landschaftsbild. Doch nicht nur der Wandaufbau ist sehr speziell, sondern auch der Dachaufbau. Aufgrund der extensiven Begrünung auf dem kompletten Hallendach ist dieser zusammen mit der Trapezblechtragschale, der Dämmung und dem Foliendachaufbau sehr schwer – ein zusätzliches Gewicht, das vor allem bei den statischen Berechnungen des Gebäudes berücksichtigt werden musste. 

Foto: Tollé Architekten