Elektro Fuchs

Bauherr:
Elektro Fuchs, 89597 Munderkingen
Architekt:
Ralf Selg, 89597 Munderkingen
Statik:
SWG Schraubenwerk Gaisbach, 76761 Rülzheim
Ausführung:
Schaffitzel Holzindustrie
Baujahr:
2019

Technische Daten

Konstruktion:
Holztragwerk aus Fichten-BSH mit Gebäudehülle als Betriebsgebäude, ca. 780 m2 Fläche, Satteldach mit 2° DN, Satteldachbinder ohne Binderdurchbrüche
Maße:
Länge 36,37 m, Breite: 20,62 m
Leistungsumfang:
Tragwerksplanung, Hallentragwerk und Gebäudehülle

Besonderheiten

Elektro Fuchs ist Partner für Premium-Hausgeräte und intelligente Lösungen bei Gebäudesystemtechnik. Da das Unternehmen auf vier Fachwerkgebäude verteilt war und stetig wächst, wurde ein neues Betriebsgebäude im interkommunalen Gewerbegebiet Munderkingen errichtet.
Ein Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf regenerativen Energien mit Batteriespeichern. Daher war es für Fuchs selbstverständlich, das Konzept des Neubaus ebenfalls nachhaltig zu gestalten. Hierzu wurde das Tragwerk komplett aus Brettschichtholz (BSH) gefertigt. Ebenso sind der Innenausbau und der Eingangsbereich in Form eines Würfels in Holzbauweise errichtet worden. Auf diese Weise wurden etwa 55 m3 BSH verbaut. "Holz hat nicht nur Charakter und riecht gut, sondern ist auch optisch ein Hingucker", so Fuchs. Weiterhin setzt der Bauherr auf erneuerbare Energien. So wird mit Infrarot-C-Wärmestrahlung geheizt, die von Marmorplatten an der Wand generiert wird. Produziert wird die Energie auf der selbst installierten Photovoltaikanlage mit über 70 kWp auf dem Dach. Diese wird in Batterien gespeichert. Das selbst entwickelte Heizkonzept oder auch die auffällig feuerrote Fassadengestaltung mit hoch gedämmten Sandwich-Elementen seien unkonventionell. Insgesamt solle das neue Betriebsgebäude den Vorstellungen seiner Familie, seines Teams und ihm gerecht werden, erklärt Fuchs. Das energieeffiziente Gebäude zeigt den Mut zur Unkonventionalität, indem durch außergewöhnliche Techniken Nachhaltigkeit verwirklicht wird.

Fotos: Schwabenfilm Sven Falge