Finkbeiner

Bauherr:
Finkbeiner KG, 78098 Triberg im Schwarzwald
Statik:
Isenmann Ingenieure GmbH, 77716 Haslach
Bauleitung:
Stephan Moser, Ingenieurbüro, 78132 Hornberg
Fachbauleitung: Schaffitzel Holzindustrie
Baujahr:
2019

Technische Daten

Konstruktion:
Überdachung für Schnittholz mit einem Brettschichtholztragwerk
Maße:
60 x 30 m, insgesamt 1.800 m²

Besonderheiten

Das Säge- und Hobelwerk Finkbeiner liegt verkehrsgünstig direkt an der B33 und zählt zu den größten Sägewerken im Schwarzwald-Baar-Kreis. Um noch flexibler mit PEFC-zertifiziertem Holz europaweit zu handeln, wurde das Werk 2018 um eine Schnittholzüberdachung auf dem Holzlagerplatz erweitert – natürlich aus PEFC-zertifiziertem Brettschichtholz. Die 60 x 30 m große Überdachung hat eine Traufhöhe von 8,30 m und besteht aus 2 Hauptbindern mit einer Länge von ca. 60 m mit geradem Untergurt und 31 Pfettenbindern mit ca. 30 m Länge, die im Achsabstand von 2 m angeordnet wurden. Um den wertvollen Grund optimal zu nutzen und möglichst viel Holz in der Höhe lagern zu können, wurde ein Pultdach mit einer Dachneigung von 3,2° gewählt. Entstanden ist ein hölzerner Blickfang mitten im waldreichen Schwarzwald.

 

Fotos: Foto Carle, Triberg