IABG

Objekt:
Ertüchtigung Tragwerkskonstruktion und Gleisunterkonstruktion
Auftraggeber:
Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH (IABG mbH), 85521 Ottobrunn
Baujahr:
2016

Technische Daten

Konstruktion:
Joche aus Fichte-BSH / Gleisbettelemente aus Bau-Furnierschichtholz in Buche
Leistungsumfang:
Austausch des Gleisbetts, Ertüchtigung eines Tragwerkes für eine Magnetfeldsimulationsanlage, Rahmeneckenverstärkung
Besonderheit:
In dem Gebäude, in dem die Ertüchtigungsarbeiten durchgeführt wurden, werden Satelliten durch Magnetfelder getestet. Dadurch dürfen keinerlei Störfaktoren durch magnetische Gegenstände wie Stahlteile eingesetzt werden. Alle Verbindungsmittel wurden daher geklebt oder Stabdübel aus Aluminium bzw. GFK-Verbindungsmittel eingesetzt. Die alten Gleiselemente wurden ausgebaut, im darunterliegenden Stockwerk eine Joche errichtet, und neue Gleiselemente eingesetzt. Rahmenecken wurden zudem mit beidseits aufgedoppelten Buche-Furnierschichtplatten verstärkt. Während der Montage war eine außerordentlich hohe Präzisionsarbeit und minimale Toleranzen gefordert, da auf dem Gleisbett hochsensible Anlagen störungsfrei laufen müssen.

 

Fotos: IABG mbH